Das Konzept

Bei dem Programm Wegweiser für die Kreise Coesfeld und Borken handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen den Partnern IBP - Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V. und dem Pari Sozial Münsterland GmbH.

Das Ministerium des Innern des Landes NRW finanziert das Programm Wegweiser. Die Beratung in den jeweiligen Anlaufstellen vor Ort ist persönlich und vertraulich.

Um möglichst präventiv bzw. zielorientiert gegen eine Radikalisierung bei vorwiegend jungen Menschen vorzugehen, bindet das Wegweiser-Team örtliche Netzwerkpartner mit in das Konzept des Wegweiser Programms ein. Dazu zählen:

•    Schulen
•    Kommunale Ämter wie das Jugendamt, Sozialamt, Jobcenter etc.
•    Familienberatungsstellen
•    Moscheegemeinden
•    Polizei
•    Sozialverbände
•    Vereine

Das Wegweiser-Team setzt sich aus Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Professionen zusammen, die als kompetente Berater zusammen mit lokalen Netzwerkpartnern den „Unterstützungsprozess“ gegen eine Radikalisierung bei jungen Menschen verfolgen. Dieses breite Fachwissen ermöglicht es ihnen die Hintergründe zu beurteilen, Gefahren zu erkennen und Problemlagen  zu untersuchen.

 

< Wegweiser

Die Beratung vor Ort in den Anlaufstellen ist persönlich und vertraulich.


AKTUELL

Das Kulturprogramm von billerbecks BAHNHOF für 2020


STELLENANGEBOTE

Aktuell haben wir sechs Stellenangebote: Bei Interesse klicken Sie bitte hier.


LANDSCHAFTSVERBAND WESTFALEN-LIPPE

Nähere Informationen zum LWL finden Sie hier:

www.lwl.org/lwl/soziales